Individuelle Zusatzleistungen (Igel)

 

Von gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) werden alle medizinisch notwendigen Leistungen wie z.B. die Basis –Krebs- oder Mutterschaftsvorsorge übernommen. Diese Leistungen sind eindeutig im Sozialgesetzbuch definiert: Sie müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein. Im Übrigen dürfen sie das Maß des Notwendigen nicht überschreiten. Es gibt aber eine Reihe von Leistungen, die zur Erhaltung der Gesundheit beitragen und von vielen Patientinnen gewünscht werden. Sie sind durch die Ärzteverbände in einer Liste zusammengefasst und können auf  Wunsch als  Privatleistung (auf der Basis der Gebührenordnung der Ärzte –GOÄ) durchgeführt werden.

  • Gynäkologischer Ultraschall
  • Brustultraschall
  • 3D/4D Ultraschall
  • Darmkrebsfrüherkennung (immunologischer Stuhltest)
  • Dünnschichtzytologie
  • HPV-Test
  • Urinstreifentest
  • Impfungen
  • Untersuchungen im Rahmen der Mutterschaftsvorsorge (s. oben)