Hormonsprechstunde

 

Gynäkologische Endokrinologie / Hormondiagnostik

  • Zyklusstörungen insbesondere in der Pubertät und Wechseljahren
  • Haut und Haare
  • Schilddrüsenerkrankungen mit Veränderungen des Zyklus und Fertilitätsstörungen
  • Schilddrüse und Schwangerschaft

Die Schilddrüse ist ein wichtiges Organ, das in viele Funktionsweisen unseres Körpers mit hinein spielt bei Störungen das System empfindlich belasten kann. Daher ist es wichtig, bei bestimmten Fehlfunktionen die Schilddrüse zu untersuchen.

 

Fertilitätscheck

Hierbei handelt es sich um eine Methode, die die Möglichkeit  schwanger zu werden, prognostiziert. Es handelt sich hier   nur um ein grobes Raster, ist aber bei bestimmten Fragestellungen und nach bestimmten Krankheitsverläufen durchaus sinnvoll einzusetzen.

 

Sterilitätsdiagnostik und Therapie bei unerfülltem Kinderwunsch

Ungewollt kinderlose Paare stehen oft unter einem erheblichen Leidensdruck. Das Thema ist immer noch ein Tabu in unserer Gesellschaft, selbst bei den engsten Angehörigen wird es oft verschwiegen. Die Diagnose „Unfruchtbarkeit“ löst oft Frustration, Schuldgefühle und gegenseitige Schuldzuweisungen sowie vermindertes Selbstwertgefühl aus.  Daher gilt es,  zum rechten Zeitpunkt eine Suche nach den möglichen Ursachen und eine entsprechende Therapie einzuleiten. Deren Wahl ist auch vom Alter der Frau abhängig.

Sollten die Untersuchungen zeigen, dass nur eine künstliche Befruchtung zur Schwangerschaft führen kann, so ist eine  Zusammenarbeit mit den auf deren Durchführung spezialisierten Zentren in der Nähe möglich.

 

Wechseljahre/ Osteoporose

Während der Wechseljahre(Klimakterium) kann  es zu  Veränderungen des Körpers und der Gemütes kommen. Insbesondere Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen und Blutungsstörungen gehören dazu. Auch Beschwerden angesichts von Trockenheit im Bereich der Scheide oder Blasenbeschwerden gehören dazu. Eine sinnvolle Diagnostik und eine auf die einzelne Patientin abgestimmte Therapie –sei es auf der pflanzlichen Basis oder durch eine  Hormonersatztherapie- werden angeboten.

Ein wichtiger Aspekt ist es, die Knochendichte zu beachten und gegebenenfalls mit in die Therapie einzubeziehen.