Teenagersprechstunde – das erste Mal

 

Der erste Besuch wird oft aus Furcht vor unangenehmen Situationen lange hinaus geschoben.

 

Wir hoffen durch das Angebot einer Teenagersprechstunde die oft unbegründeten Ängste und Sorgen abbauen zu können und in freundlicher und offener Atmosphäre über die Fragen sprechen zu können, die Jugendliche bewegen. Man kann alleine kommen oder gerne jemanden mitbringen (Freundin/Freund oder Mutter). In den allermeisten Fällen ist eine Untersuchung nicht notwendig, wird aber auf Wunsch durchgeführt. Selbstverständlich  unterliegt der Besuch dem Arztgeheimnis und somit der Schweigepflicht.