Mammasonografie bzw. Brustultraschall

 

Eine Ultraschalluntersuchung der Brust und der dazugehörigen Lymphknotenregion in der Achselhöhle ist schmerzfrei und ohne Strahlenbelastung. Auch bei jüngeren Frauen ist, neben der regelmäßigen Tastuntersuchung, eine  Untersuchung der Mamma durch Ultraschall von der Deutschen Gesellschaft für Senologie empfohlen und sinnvoll. Hierbei lassen sich kleine, nicht tastbare Veränderungen wie Knoten, Zysten oder Verkalkungen oft gut darstellen. Dies trifft in besonderem Maße bei dichtem Brustdrüsengewebe zu.